Gone Girl (Das perfekte Opfer) – Gillian Flynn

Gone Girl - Gillian Flynn
Gone Girl – Gillian Flynn

Nichts auf der Welt ist so wandelbar wie die Liebe:
Lügen, Hass, sogar Mord, alles ist in ihr verschmolzen;
sie ist das unvermeidliche Aufblühen ihrer Gegensätze,
eine prächtige Rose, die schwach nach Blut duftet.

Tony Kushner, The Illusion

Dieses Zitat steht am Anfang des Buches und stimmt einen ein auf eine tiefgehende Liebesgeschichte, ein bisschen Drama zwischendurch, ein vielleicht auch zwei Todesfälle – am Schluss findet sich alles in einem Happy End wieder.

Tatsächlich bleibt am Schluss des Buches eigentlich nur ein Gefühl – tiefe Beklemmung.

Gone Girl handelt von Nick und Amy. Nick ist ein normaler Großstädter in seinen Dreißigern, der seine Zeit damit verbringt ein hipper Journalist zu sein und auf Journalisten-Parties rumzuhängen. Amy ist eine Tochter aus reichem Haus, die von ihrem Treuhand-Fond lebt. Der Reichtum der Eltern ist auf einer Kinder-Buchreihe begründet, in der sie das Leben der eigenen Tochter in Perfektion beschreiben: Amazing Amy.

Nick und Amy lernen sich kennen, kommen zusammen, heiraten, ziehen aufs Land. So normal, so unheimlich.

Eines Tages verschwindet Amy und als Leser mit wenig Vorab-Informationen (und das trifft auf mich eigentlich immer zu) – meint man nun einen soliden Krimi zu lesen. Dass das nicht der Fall ist, stellt sich schon auf den nächsten Seiten heraus.

Normalerweise müssen mir Charaktere in Büchern sympathisch sein, selbst ihre fragwürdigen Aktionen für mich irgendeinen Sinn ergeben. Nichts davon trifft auf Amy und Nick zu.

Dieses Buch fesselt einen alleine durch die Tatsache, dass die Autorin es schafft die Situation ständig zu hinterfragen. Wer ist denn nun eigentlich der Böse und wer das Opfer. Zu welchem Zeitpunkt hat sich dieser Weg entschieden und sind wir selber die Menschen für die wir uns halten?

Fazit: Unbedingte Leseempfehlung – fünf Cupcakes (oder welche Bewertungskategorie ich mir auch immer einfallen lasse).

Signatur

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.