Tagebuch

Geburtstag – Hochzeitstag

Wir begehen unser beider Geburtstag und unseren Hochzeitstag am selben Tag. Das ist nicht nur unfassbar praktisch, weil man somit nichts vergisst, sondern spart auch ein wenig Geld.

Normalerweise gehen wir feudal essen oder mieten uns gleich in einem Hotel ein für einige Tage – aber da dieses Jahr alles anders ist, ging das natürlich nicht.

Eines unser liebsten Restaurant, ein sagen wir Mal, gehobener Kroate, belieferte uns trotzdem an einem Montag Abend, mit einem ganz vorzüglichen Essen.

Es gab eine große Vorspeisenplatte und Scampis in Tomatensoße.
Danach Rinderfilet mit Kartoffel-Gratin, Rosenkohl und Rotkohl.
Und danach einen Apfelstrudel mit Vanille-Soße, den wir nun aber auf den nächsten Morgen verschoben.

Man kann dieses Jahr fast von einer Geschenkeflut sprechen, so reich wurden wir beschenkt von den Eltern. Ich schätze, die lange Isolation tut ihnen nun nicht immer so gut.

Ein rundherum schöner Tag.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.